Das Fragezeichen

Über die Herkunft des Fragezeichens gibt es mehrere Vermutungen.

Eine leitet sich aus dem lateinischen Wort „quaestio„, das für „Frage“ steht, ab. Denn dieses Wort wurde einst an den Schluss eines Fragesatzes gesetzt, um klarzustellen, dass es sich um eine Frage handelte.

Mit der Zeit erschien dieses Wort zu lang, woraufhin es als „Qo“ abgekürzt wurde. Etwas später wurde dann aus Platzgründen das große „Q“ über das kleine „o“ geschrieben und aus dieser Kombination entwickelte sich angeblich das heutige Fragezeichen.

Im Zusammenhang mit dem Fragezeichen stellte sich auch die Frage (sic!), seit wann es überhaupt die Frage gibt? Die ersten lautsprachlichen Äußerungen des Menschen dürften ausschließlich Exklamation (siehe auch dazu das englische „exclamation mark„) bzw. Interjektionen (sog. Ausrufewörter wie „oh“, „ah“, „au„) bzw. später Aussagesätze gewesen sein.

Seit wann also konnte der Homo sapiens Fragen stellen? Die Antwort wäre wichtig, weil die Frage möglicherweise ein entscheidender evolutionärer Fortschritt gewesen sein könnte: Vergewisserte sich der Urmensch seines Tuns bevor er handelte? Oder war die Frage eine Unterwerfungsgeste? Wer weiß mehr?

Dieser Beitrag wurde unter Sprache abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Das Fragezeichen

  1. Das Fragezeichen gehört nicht zum sprechen oder zur Sprache, sondern zu der Schrift. Die Form ist wahrscheinlich vom runden r der mittelalterlichen Buchschriften abgeleitet als Abkürzung von rogatio (Frage).

Schreibe einen Kommentar