Kuhhandel II

Du bekommst den Job in Schloss Bellevue, Du gehst zum Energieversorgungsanbieter, Du zu Gasprom, Du berätst BMW, Dich schicken wir nach Brüssel, Dich zur Uno oder zu Unicef, Du gehst in Rente, Mutti arbeitet noch ein bisschen weiter – und so sind alle zufrieden.

Christian Wulff wird jüngster Bundespräsident der deutschen Geschichte, die amtierende Kanzlerin hat sich damit einen ernstzunehmenden Mitbewerber um das Kanzleramt vom Halse geschafft. Der Koch hat auch Fersengeld gegeben, Politik wird ein undankbarer Job in der nächsten Zeit. Der Innenminister soll sich lieber um seine Gesundheit kümmern oder in Rente gehen (der Mann ist doch schon 68!). Die Tochter vom ehemaligen Ministerpräsidenten und Keksfabrikanten kann man nochmal vertrösten: Zwei Frauen auf den höchsten politischen Ämter der Republik, nein, das wäre dann doch zu viel des Guten gewesen, besonders im Spannungsfall.

Was man mit dem schnösligen Gesundheitsminister machen soll, weiß derzeit noch keiner. Vielleicht wirft er ja auch selber die Brocken hin und geht mal richtig Geld in der Wirtschaft verdienen (die Pharmaindustrie beraten).

Nur was machen wir mit Guido? Der hat ja auch null Bock mehr!

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar