Schluss mit dem Schlussverkauf!

Also, ich finde des ausgesprochen albern, wenn die Inhaber von (Textil- usw.) Einzelhandelsgeschäften jetzt anstelle des früheren (und jetzt nicht mehr erlaubten – wieso eigentlich nicht?) „Sommerschlussverkaufs“ jetzt alle bunte Schilder mit dem Wort „Sale“ (der ist laut Bürokratie vermutlich nicht verboten) im Schaufenster haben! Also ob es nicht passende (und erlaubte) deutsche Begriffe gäbe.

Kennte ich nicht auch so manche Inhaber persönlich und wüsste ich nicht um deren meist nicht oder nur rudimentär vorhandenen Englischkenntnisse, würde ich das Wort ja noch als den Versuch „internationalen“ Flairs durchgehen lassen. Doch weder die Bürger noch unsere Gemeinde sind auch nur entfernt „international“ oder auch nur „anglophil“.

Und so wirkt das ganz nur irgendwie bemüht und / oder albern.

Dieser Beitrag wurde unter Sprache abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar