Wildunfall

Sie nehmen rapide zu, die roten Dreibeine.
Ihre Häufung ist erschreckend. Jedes Dreibein steht nämlich für einen Wildunfall.

Diese PR-Maßnahme der Jägerschaft ist „gelungen“. Wie kaum eine andere PR-Maßnahme im Straßenverkehr hat sie eine hohe Aufmerksamkeit.

Uns allen wird nach und nach durch die Zunahme der Dreibeine bewusst, wie häufig eine Tier totgefahren wird. Man fragt sich, wo das enden wird? An manchen Straßen stehen  bereit alle 300 Meter solche Dreibeine. Bruder und Schwester Kreatur müssen sterben, weil Mensch es eilig hat.

Ob die Autofahrer ihre Fahrweise dadurch anpassen? Das bleibt hoffen.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar