In memoriam – Piet Sierhuis

Foto: KHH

Oom (Onkel) Piet – mit vollem Namen Pieter Adrianus Sierhuis – geboren am 6. August 1913 im Wormerveer war der adoptierte Bruder meines Onkel Joop Koopman aus Naarden.

Wir Kinder, seine Neffen und Nichten, haben Piet alle als großartigen Erzähler starker Geschichten – nur vergleichbar heute mit jenen eines „Käptn Blaubär“ – in Erinnerung. So bin ich mir bis heute nicht sicher, ob seine Geschichte mit dem angeblichen Tigerfell oben auf dem Boden seines Hauses in Koog aan de Zaan wahr ist, und er tatsächlich jemals in Ostindien gedient hat. Sein Schädel war jedenfalls kahl wie eine Billardkugel. Er hat immer behauptet, der Stahlhelm sei daran schuld gewesen – ob er je einen getragen hat?

Humor hat er jedenfalls gehabt und gelacht hat er immer viel. Verheiratet war er mit  Elly (Elisabeth) Hartlief, geboren am 14. Mai 1922 in Paterswolde.  

Gearbeitet hat er sein ganzes Leben als Vertreter für „Het IJzerhuis“ in Zaandam, einem technischen Großhandel, der heute noch besteht. Piet war ein begnadeter Verkäufer, der seine Verkaufsgespräche  spannend machen konnte. Denn gute Verkäufer sind immer auch gute Erzähler und Schauspieler.

Später ist der wortgewandte Piet dann im hohen Alter zunehmend dement geworden, er, der wortgewandte Schnellsprecher, musste nach Worten suchen – das zu erleben, war traurig. Gestorben ist Piet Sierhuis am 12. Dezember 1991.

Dieser Beitrag wurde unter In memoriam abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu In memoriam – Piet Sierhuis

  1. GJ sagt:

    Er war wie Sie Ihn beschreiben, vom Kopf bis Fuss.
    Ich möchte Ihn sehr gerne.
    Verkaufen konnte er alles, auch der Stuhl worauf der Kaufer sas.

Kommentare sind geschlossen.