Diesel? Super Diesel? LKW Diesel? V-Power Diesel? Ulimate Diesel?

Die Zapfsäulen für Normalbenzin sind fort. Da ist also Platz für Neues. Und da der Anteil von Diesel-Fahrzeugen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen ist, was liegt da näher, als neue Diesel-Produkte zu kreieren?

Doch darf man den Werbeaussagen der Minenalölfirmen glauben? Die Foren sind voller unterschiedlicher  Meinungen.

Gesichert scheint, dass LKW-Diesel inhaltlich gleich, jedoch die Zapfpistole dicker und die Fördergeschwindgkeit bis zu drei Mal höher ist – da kann dann schon mal etwas überlaufen.

Die „ultimate/V-Power“-usw. Diesel sollen Additive enthalten, die die Leistung erhöhen und den Rußaustoß vermindern – bei vorhandenem Dieselpartikelfilter ein unnötiges Kriterium.

Um den Kunden dennoch an die teureren Zapfsäulen zu drängen, habe ich neulich in Chemnitz bei Aral festgestellt, dass es dort nur noch eine einzige Säule für normalen Diesel gab – und an dieser drängten sich die Autos, während die „ultimate-Diesel-Säulen alle frei waren. Da wird dann schon der eine oder andere ungeduldige Autofahrer schwach.

Zudem wurde mE der Unterschied zwischen den Produkten an den Zapfsäulen bewusst optisch möglich gering gehalten, sodass es manchem Tankkunden passieren wird, dass er die Zapfpistole bereits im Tank hat, wenn er feststellt, dass er gerade den Mineralölkonzern noch reicher macht.

Und das Ganze nennt sich „freie Marktwirtschaft“.

Dieser Beitrag wurde unter Modernes Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Diesel? Super Diesel? LKW Diesel? V-Power Diesel? Ulimate Diesel?

  1. Dieter Osmers sagt:

    Luxus- Diesel.
    Wir bewegen uns ja in Richtung Klassengesellschaft.
    Wenn jemand ein Fahrzeug der gehobenen Klasse besitzt, reicht es auch nicht
    mehr aus, das Fahrzeug mit Normal-Diesel zu befüllen. Man will sich von der Masse absetzen und will seinem noblen Gefährt was gutes tun. Vielleicht kann man ja auch noch etwas mehr „topspeed“ herauskitzeln um gegen seine Konkurrenten auf der Autobahn zu bestehen.
    Du besitzt ja auch ein Auto der gehobenen Klasse. Ich nehme mal an, dass du das Auto eher als Arbeitsgerät, denn als Statussymbol ansiehst. Wer von Berufs wegen so viele Kilometer abreisst wie du, hat wohl ein Anrecht auf einen komfortablen Wagen.
    Daher glaube ich auch, dass dein Daimler immer noch mit „Normal-Diesel“ läuft

Kommentare sind geschlossen.