Interventionen – Barlach in Münster – eine ganz besondere Ausstellung

Foto: hwk

In den vergangenen Tagen habe ich versucht, Ihnen eine umfassende und besondere Ausstellung etwas näher zur bringen – die unterschiedlichen Werke eines Künstlers, dessen Arbeit selten in allen Facetten der Allgemeinheit bekannt ist. Umso wertvoller ist für alle Besucher diese Ausstellung an sieben ganz unterschiedlichen Orten.

Ich habe versucht, mit wenigen Worten kurze Einblicke in die Stationen der Ausstellung und die Arbeiten des Künstlers Ernst Barlach zu geben. Es ist unmöglich an dieser Stelle alles aufzuschreiben und darzustellen. Einmal bin ich dafür nicht der Fachmann, und gleichzeitig ist dafür hier kein Raum. Ich wollte Sie ein wenig interessieren für einen Künstler und den Besuch einer faszinierenden Ausstellung.

Dazu kann ich Ihnen lediglich mein Empfinden wiedergeben, und das enorm positive Echo der Besucher/-innen. Begeistert und ergriffen verlassen sie vielfach die Ausstellungsorten, um Tage später wieder zu kommen, weil es unmöglich ist, so schnell alles aufzunehmen und zu verarbeiten, oder weil sie so sehr angesprochen wurden von den Werken (oder auch nur einer Arbeit). Sie finden seine Arbeiten in einer selten dagewesenen Fülle und Tiefe, die ich so nicht wiedergeben kann – weder seinen Lebenslauf noch seine Arbeiten.

Bei meinen Texten habe ich an einigen Stellen Informationen aus dem Internet einfließen lassen, wie auch aus den Texten der Textfahnen der Ausstellungsorte und des Kataloges zur Ausstellung.

Sie sollten diese Ausstellung unbedint besuchen, wenn es Ihnen irgendwie möglich ist.

Übrigens: Es gibt auch noch andere interessante Kunstausstellungen in Münster zu sehen, zum Beispiel im Picasso-Museum die Chagall-Ausstellung „Chagall und die Bibel“. Sie dauert bis zum 15. Januar 2013.

Dieser Beitrag wurde unter Gastbeitrag, Kultur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar