Serienhelden – im Dauerabo?

In seiner Kolumne “Meier mault” berichtet der emeritierte Gerichtsreporter des “Weser-Kurier”, Bernd Meier,  seit einigen Monaten im “Sonntagskurier” über das, was ihm bei seinem täglichen (als Renter hat man wohl viel Zeit) TV-Konsum – meist sehr zu recht – aufstößt.

Gestern störte Meier sich an den Talk Mastern. Er konstatierte, dass am 7., 8., 9. und 10. September 2012 jeweils Günter Jauch zu sehen gewesen war – ihm eindeutig zu oft. Doch auch Frank Plasberg, Eckhart von Hirschhausen u.v.a.m. betreiben inzwischen mehr als ein Format im abendlichen TV-Programm.

Mir selber war vor einiger Zeit die häufige TV-Präsenz eines Fritz Wepper in Spielfilm-B-Serien auf die Nerven gegangen: Jeden zweiten Tag eine Schmonzette mit Wepper – unerträglich, das verstößt mE gegen die europäische Menschenrechtskonvention! Doch auch Ottfried Fischer,  Dieter Pfaff und Jan Fedder sind nahezu allabendlich in verschiedenen Rollen zu sehen.

Gibt es keinen geeigneten Nachwuchs mehr in der TV-Welt? Oder haben die oben genannten Platzhirsche mit ihren Produktionsfirmen Exklusivverträge? Oder handelt es sich um Sparmaßnahmen, bei dem die Vielagierenden den TV-Sendern reichliche Rabatte geben?

Gewiss, vertraute Gesichter beruhigen. Aber mal Pfarrer, dann Bulle von Tölz? Mal  Psychotherapeut, dann Kommissar oder Rechtsanwalt? Oder mal Bulle, mal Bauer, mal Hafenpastor? Von den vielen Wiederholungen alter Sendungen wollen wir hier gar nicht reden!

Und haben denn auch diese inzwischen aufs Rentenalter zugehenden o. a. Herren tagsüber denn nichts Besseres zu tun, als in TV-Studios allabendliche seichte Massenunterhaltung zu produzieren? Das ist bei inzwischen sicherlich angesammelten Millioneneinnahmen doch irgendwie auch arm, oder?

Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Serienhelden – im Dauerabo?

  1. Ingrid Klaas sagt:

    Leider ist es so wie hier geschrieben wird.
    Man könnte meinen es gäbe nur Fritz Wepper, den Dauerhormongesteuerten,
    alten Mann. Als Vorbild für unsere Jugend ist er wirklich nicht zu empfehlen.
    Was ich auch nicht verstehen kann, sind die Quoten für diese Sendungen.
    Wer sieht sich diesen Stuss bloß an. ?
    Bitte nicht auf die Senioren schieben, ich bin auch einer.
    Es gibt natürlich in Deutschland auch Schauspieler mit Stil und Charakter,
    leider zu selten zu sehen. Warum muss man dafür noch Gebühren bezahlen.
    Für etwas Vernünftiges, nehme ich auch Werbung in Kauf, ich muss ja nicht
    hinsehen.

Hinterlasse eine Antwort