Begegnungen – von Nordhausen nach Rügen

Foto: khh

Wir begegnen einander auf dem Hof in Bobbin. Er sieht nicht fahrtüchtig aus, doch das täuscht.

Ab 1956 wurde er in Nordhausen gebaut. Der Motor, der die offizielle Bezeichnung 2 KVD 14,5/12 SRW  46 trägt, leistete auf dem Motorprüfstand beachtliche 46 PS bei einer Nenndrehzahl von 2000
U/min – und das mit nur zwei Zylindern! Aber 3280 Kubikzentimeter, 8 Vorwärtsgänge, Einspritzpumpe und wassergekühlt.

Ab 1963 wurde er dann aber nur noch mit 40 PS Motor, 1800 U/min und 10-Ganggetriebe ausgeliefert, weil er mit 46 PS überfordert war. Dies äußerte sich besonders in Defekten der Zylinderkopfdichtung, gerissenen Zylinderköpfen und kochenden Kühlern, die daraus resultierten, dass der Motor die Abwärme nicht hinreichend ableiten konnte und damit thermisch überfordert war.

Doch der Motor hier hört sich noch ganz gut an. Dazu ein sehr langer Mähbalken und eine uralte Sämaschine hinten dran. Nebenerwerbsbetrieb, da geht das noch. Auf einem der großen 1000 ha Betriebe auf Rügen braucht es ganz andere Maschinen.

Ob er noch für den Straßenverkehr zugelassen ist? Ich kann kein Nummernschild finden.

Jochen Voigt hat mit seinem Mitarbeiter Ami gleich geraten, was für eine Marke das ist. Die beiden sind aber ja auch Spezialisten beim Thema Trecker.

Dieser Beitrag wurde unter Begegnungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar