Da gehen wir mal essen – “De Kaffeestuv”

Foto: Jochen Voigt (2008)

De Kaffeestuv in Riethausen, einem Ortsteil von Bruchhausen-Vilsen, ist einer jener “Geheimtipps”, die man im Leben ab und zu erhält. In diesem Falle zu Recht.

Das ehemalige Bauernhaus von Inhaberin Frau Rotermund war “immer schon” Gaststätte (bis 1970) und einst wohl auch “Öffentlicher Fernsprecher”. Frau Rotermund hat  Hauswirtschafterin gelernt – da wurde der Hof noch bewirtschaftet. Seit 1997 hat sie die “Gute Stube” ihres Hauses für gemütliche Kaffeestunden geöffnet. Im Sommer bietet auch der rustikale “parkähnliche Sommergarten” sehr viel Platz.

Der Mann am Nebentisch mit grauer Löwenmähne – Jahrgang 1950, Doppelname, ein Sohn -  einst wohl gelernter Hauptschullehrer, nun vom alternativen und staatlich bald nicht mehr subventionierten Theater, weiß viel zu erzählen, hat die Schuhe längst ausgezogen und genießt hier mit nackten Füßen im Gras zu Kaffee und Kuchen offenbar als wohlgelittener Stammgast seine Zeitungslektüre (FAZ). Das alles wirkt sehr entspannt. Überhaupt kennt er sich gut aus in der Gegend, weiß, wo man sonst noch gut und preiswert einkehren kann, Lebenskünstler eben. Das Gespräch ist eher monologisch: Der Mann ist schließlich (selbst-) darstellender Künstler – in diesem Gespräch kommt nur er vor. Natürlich fährt er einen alten Citroen. Soweit zu den Klischees.

Im Hause, mit dänischem Bollerofen und Webstuhl, kann in der Diele und in mehreren anderen Räume auch in getrennten “Gesellschaften” kaffeerisiert werden.

Der Kuchen ist einfach großartig - allein schon bei dem nahrhaften Boden kann das Abendessen ausfallen! Frau Rotermund backt grundsätzlich alles selber, da ist sie eisern, denn nur dann weiß sie, was da drin ist und kann ihren Gästen empfehlen oder abraten. Frau Rotermund ist nun allerdings schon im Rentenalter, aber ans Aufhören mag sie noch nicht denken. Ohne Gäste wäre es hier – zugegeben - auch ganz schön einsam.

Zu erreichen ist “De Kaffeestuv” mit dem Auto, Rad oder zu Fuß. Alternativ kann man auch mit dem “Kaffkieker” nach Bruchhausen-Vilsen fahren und dann mit dem Rad oder zu Fuß über idyllische und wenig befahrene Wege nach etwa sechs Kilometern zur “Kaffeestuv” gelangen. Zu finden ist diese in Riethausen ganz einfach: Bei der blauen Kaffeekanne einfach links bzw. rechts abbiegen.

Unsere Bewertung:
Speisen

Bewertung: ★★★★☆ 


Service

Bewertung: ★★★★☆ 


Lage

Bewertung: ★★★★☆ 


Einrichtung

Bewertung: ★★½☆☆ 

Öffnungszeiten: Sa. + So.: 14.00 Uhr – 19.00 Uhr
Mi. + Do. + Fr.:    14:30 Uhr – 18:00 Uhr
Ruhetag: Montag und Dienstag
De Kaffeestuv
Riethausen 11
27305 Bruchhausen-Vilsen
Telefon: (04251) 2592

Dieser Beitrag wurde unter Da fahren wir mal hin, Da kehren wir mal ein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Da gehen wir mal essen – “De Kaffeestuv”

  1. Frau Rotermund´s Kaffeestuv ist wirklich klasse! Dort gibt es Kuchen vom Feinsten, der wirklich vorzüglich schmeckt und seit neustem befindet sich auch mein neustes Buch “Elfenhündchen” Sanfter Hüter meiner Seele, das wärmstens jedem von der Inhaberin empfohlen wird, dort und wird jedem Gast mit viel Liebe und Hingabe nahegebracht. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann die Inhaberin fragen, welche es mit Begeisterung und lobenden Worten gelesen hat.

Hinterlasse eine Antwort