Alles nur Scheinriesen

In Michael Endes Buch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ lernen wir unter vielen anderen auch Herrn Tur Tur kennen. Er ist ein sogenannter „Scheinriese“. Das heißt, je weiter man sich von ihm entfernt, desto größer erscheint er.

Nur wer sich ganz nah an Herrn Tur Tur heranwagt, erkennt, dass dieser letztlich nur genauso groß ist wie jeder normale Mensch. Doch eben weil sich das niemand traut, erscheint er schrecklich groß und unnahbar – und darum ist Herr Tur Tur ein einsamer Mensch.

Der geneigte Leser ahnt schon, worauf dieser Beitrag hinausläuft: Vor lauter falschem Respekt vor manchem vermeintlich Großen dieser Gesellschaft findet ein Gespräch auf Augenhöhe nicht statt. Wer traute sich schon, Herrn Piech, Frau Merkel oder Herrn Magath persönlich anzusprechen? Denn bereits Peter Alexander legte dem deutschsprachigen Volk nahe:

Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere,
Nur weil die Bäume hoch sind und diese Tiere groß sind,
Die süßesten Früchte schmecken Dir und mir genauso,
Doch weil wir beide klein sind, erreichen wir sie nie.

Doch was entdeckten wir wohl, wenn wir uns solchen Scheinriesen näherten? Nichts als Menschen wie Du und ich! Also keine falsche Scheu, sprechen Sie die Schönen und die Reichen unseres Landes doch ruhig mal an – aber seien Sie nicht all zu enttäuscht, wenn aus deren Munde auch nur Banales kommt.

Dieser Beitrag wurde unter Menschen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar