Arm und reich

NDR Info berichtete am Freitag in dem Beitrag „Wie reich sind die Deutschen?“, dass 1 % der deutschen Bevölkerung 23 % des Vermögens und 5 % der Bevölkerung gar 46 % aller Werte gehören.

Es stimmt schon bedenklich, wenn der zunehmend kaltherzige deutsche Staat seinen armen (Harz IV-) Bürgern vorschreibt, wie viel sie für Essen, Trinken, Kleidung usw. ausgeben dürfen und ihre Einkünfte minutiös durchleuchtet. Seinen Reichen würde er niemals solche Vorschriften machen. Schon die Begrenzung von Managergehältern löste einen Aufschrei der Empörung aus – ganz zu schweigen von der konsequenten Verfolgung „steuersparender“ Vermögen im Ausland.

Doch im Gegensatz zu den Reichen haben die Armen keine Lobby, die ihre Interessen verteidigt. Stattdessen bescheinigt man Ihnen lieber „Sozialneid“.

Hier können Sie den sehr hörenswerten und aufschlussreichen Beitrag hören.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar