Hans Knappe hat einen Traum

Wenn Hans einmal Bundespräsident wird, erzählt er mir, während wir die Trommel meines Kopierers austauschen, dann würde diese Republik ganz anders aussehen. Für ihn ist dieses Amt ganz offensichtlich gleichzusetzen mit dem eines „Königs von Deutschland„.

Ähnlich wie einst in Rio Reisers Text würde er nämlich dafür sorgen, dass die Sommerferien drei Monate dauern, dass die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel kostenlos wäre, und dass bei einer Hitzewelle jeder kostenlos so viel Eis  essen kann, wie er will.

Natürlich hätte er auch einen persönlichen Palmwedler, der ihm kühle Luft zufächerte.

Hans kann mit seinen gut 60 Lebensjahren immer noch so schön träumen. Aber dann muss Hans schon wieder weiter, die nächste Aufgabe wartet. Danke Hans, für den schönen Traum – und träum schön weiter! Deutschland braucht dringend Träumer wie Dich!

Dieser Beitrag wurde unter Menschen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar