Satanische Pläne …

… oder warum wir uns den Teufel als ganz modernen Menschen vorstellen müssen.

Der geneigte Leser erinnert sich, dass die rot-grüne Koalition eine Laufzeitbegrenzung für alle Atomkraftwerke (AKW) beschlossen hatte. Diese wurde zwar alsbald wieder aufgeweicht, indem die „Restlaufzeiten“ von einem auf andere AKW übertragen werden konnten, aber das Ende der strahlenden Meiler stand fest: 2021.

Nun wollen die Energieversorgungsunternehmen (EVU) die Restlaufzeiten erneut verlängern, die zu erwartenden Gewinnaussichten sind hoch und die politische Kaste ist auf Seiten der EVU. Und nicht zu vergessen: die AKW in Deutschland sind ähnlich sicher wie die Renten – zumindest bis zum nächsten GAU.

Um die Politiker dafür zu gewinnen, sind die EVU bereit, den Staat an den Gewinnen partipieren zu lassen! Schlimmer noch: Sie sind bereit einige Milliarden im Voraus zu zahlen.

Angesichts der maroden Finanzen der Republik kann sich jeder Bürger an einem Finger abzählen, wie die Entscheidung kommende Woche ausgeht.

Vielleicht schrieb Jean-Paul Sartre deshalb schon 1944 in seinem Werk „Huis Clos“ („Geschlossene Gesellschaft“): „L‘ enfer, c’est les autres.“ – die Hölle, das sind die Anderen.

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar