Kaum zu glauben!

Was ist eigentlich aus den vielen Göttern der griechischen Mythologie geworden? Wurden Sie mit Beginn des Christentum abgeschafft? Und wo sind die persischen, nordischen und germanischen Gottheiten geblieben?

Wo bleibt der Widerstand, der Aufruhr der alten Götter?

Der Mensch erfindet sich aus lauter Verzweifelung oder geistiger Ohnmacht die verschiedensten Aussichten für die Zeit nach seinem Tode. Die einen glauben an die Reinkarnation, die anderen an den Himmel.

Martin Walser schreibt in seinem neuen Buch „Mein Jenseits“:
„Glauben lernt man nur, wenn einem nichts anderes übrig bleibt. Aber dann schon.“

Und – von Walser – auf den Punkt gebracht: „Glauben, was nicht ist. Dass es sei.“

Dieser Beitrag wurde unter Religion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar