Bundesverdienstkreuz für Sonja Eden

Gestern wurde Frau Sonja Eden aus Weyhe-Leeste von Landrat Stötzel in einer Feierstunde in der KGS Leeste in Anwesenheit von 240 Gästen der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland am Bande vor allem für 20 Jahre aktive Elternarbeit in der Gemeinde Weyhe verliehen.

In einem Reigen von Laudatien und musikalischen Vorträgen der „Bläserklasse“ und des „Schüler-Eltern-Lehrer-Chores“ wurde ihr vielfältiges Engagement für die Schüler der KGS Leeste, gegen Rassismus und Gewalt, für eine bessere Bildung, für die Schulmensa, für eine Bläser- und Laptopklasse etc. gewürdigt.

Bürgermeister, Schulleiter, Lehrer, Eltern und Schüler erwiesen Frau Eden Ihren Respekt. Der wie immer glänzend präparierte Landrat Stötzel zitierte in seiner launigen Rede Leo Tolstoi „Nicht von außen wird die Welt umgestaltet, sondern von innen und hob hervor, dass es dieses „unillusorische Engagement“ sei, das dieses Land brauche – und dafür sei Frau Eden zu ehren.

Frau Eden, Mutter von fünf Kindern, hat nach dem Ausscheiden ihres jüngsten Kindes aus der KGS Leeste ihr Amt als Schulelternrat der KGS Leeste abgegeben, wird der Schule aber weiterhin als Vorsitzende des Förderkreises zur Seite stehen.

Wir gratulieren Frau Eden zu dieser verdienten Ehrenauszeichnung!

Dieser Beitrag wurde unter Menschen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar